Archehof – Tiere am Bauernhof

Landgans

Bereits im Mittelalter waren die Landgänse, Nachkommen der Graugänse, auf den Bauernhöfen in Mitteleuropa
eine beliebte und vielerorts gehaltene Geflügelart. Märchen wie „Hans im Glück“ und Festtage wie der „Martinitag“ zeigen, dass das Gänsevieh ein fester Bestandteil des damaligen Lebens war.
So mancher Ganter verteidigt nicht nur seine Jungtiere, sondern auch Haus und Hof wie ein bissiger Hund gegen Eindringlinge.
Unsere 3 Gänse Martin, Martina und Marta lieben Äpfel, Salat und frisches Gras, sowie Getreidekörner.

 Landgans

Landgans

Altsteirerhuhn

Diese alte Haushuhnrasse stammt aus der Steiermark und wurde für Eier und Fleisch gezüchtet (Zweinutzungsrasse).
Die Altsteirer Hühner stehen auf der Liste der bedrohten Haushuhnrassen, an ihrem Federschopf hinter dem Kamm erkennt man sie!
Vereinzelt fallen Hähne auch mit besonderer Wehrhaftigkeit gegenüber Raubzeug (Hühnerhabicht) auf!

 Altsteirerhuhn

Altsteirerhuhn

Noriker

Noriker sind eine alte seltene Haustierrasse, die neben ihrer Arbeitsleistung und als Zugpferd auch als
Sportpferd immer attraktiver werden! Nalas Fohlen Avalon wurde am 31. Juni 2011 geboren. Unsere Noriker werden klassisch geritten, Nala hat auch schon ihr Talent beim Holzrücken und als Kutschenpferd bewiesen. Trotz oder gerade wegen ihrer Nervenstärke und Ruhe ist auch mit Norikern feines Reiten möglich!

 Noriker

Noriker

Isländer

Vor über 1000 Jahren brachten Wikinger diese starken und ausdauernden Pferdenach Island.
Die extremen klimatischen Bedingungen Islands prägten diese Pferde besonders.

Ein Isländer beherrscht 5 Gangarten: Neben den herkömmlichen Gangarten Schritt, Trab und Galopp
beherrschen die Isländer auch den Tölt und den Paß.
Der Charakter, die Gangeigenschaften und
seine Kraft machen das Islandpferd zum idealen Familienpferd.

Unser Moritz liebt es, von Kindern geputzt und verwöhnt zu werden!

 Isländer

Isländer

Unsere Waldschafherde

 

Unsere Schafe sind genügsam, robust, wetterhart und anpassungsfähig. Sie sind besonders für biologische
Klein- und Nebenerwerbslandwirtschaften mit extensiver Haltung auf reiner Grundfutterbasis geeignet.
Das Waldschaf zählt ebenfalls zu den seltenen und gefährdeten Haustierrassen. Gehalten werden sie im Familienverbund mit dem Widder Herkules.

 Schafe

Schafe

Fleckvieh

Die Fleckviehzucht hat eine über 150-jährige Tradition. Fleckviehtiere sind weltweit verbreitet und sie werden
sowohl zur spezialisierten Milchproduktion als auch in der Mutterkuhhaltung mit Erfolg eingesetzt.
Das Fleckvieh passt sich an die unterschiedlichsten Voraussetzungen an und ist im Einklang mit Natur und Mensch
für die Erzeugung von Milch und Rindfleisch hervorragend geeignet.Auf dem Bild seht ihr unsere „Leitkuh“ Cäcilia.

 Fleckvieh - Kühe

Fleckvieh - Kühe

Murbodner Rind

Das Murbodner Rind wurde als Dreinutzungsrasse gezüchtet. Neben Milch und Fleisch zählte noch die Arbeitsleistung.
Besonders geschätzt werden die Widerstandsfähigkeit, die gute Mastfähigkeit und das qualitativ besonders hochwertige Fleisch.

Murbodner springen wie die Gemsen!  Obwohl untereinander sehr raufsüchtig sind sie dem Menschen zugänglich,
sogar liebevoll und vor allem intelligent und willig.

 Murbodner Rind

Murbodner Rind

Zwergkaninchen

Unsere Kaninchen sind echte Höhlenbewohner und fühlen sich- man kann es sich kaum vorstellen- wohl in ihren Ställen.
Sie sind sehr zutraulich und lassen sich gerne streicheln, jedoch sollte man sie nie am Schopf packen, da sonst die
feine Haut im Nacken reißen kann! Unser Schnuffel, Fee und ihre Kinder lieben frisches Gras, Heu, Karotten, Mais und Äpfel!

 Zwergkaninchen

Zwergkaninchen

Katzen

Aaaachtung Mäuse geht in Deckung- unsere Mäusejäger sind unterwegs! Was erspäht unsere Katze Mini da?
Bestimmt habt ihr auch schon mit Jimmy und Micky Bekanntschaft gemacht, sie schmeicheln und schnurren für ihr Leben gerne!

 Katzen

Katzen